3. Spieltag HR - BC Viktoria 1915 Glesch/Paffendorf e.V.

2015/2016 3.Spieltag: TTG Langenich V - BC Viktoria Glesch/Paffendorf III 1:8

geschrieben am 14.09.2015 von Dirk Felten


Heute traten wir in der Aufstellung Felten, Strehl, Lustig und Schwantes in Langenich an. Zur Unterstützung ist Adi mitgefahren. Vielen Dank hier für.

Paco und ich konnten im ersten Doppel gegen Roth/Schauer, nach zwei engen Sätzen (jeweils zu 9 gewonnen und verloren) letztendlich sicher 3:1 gewinnen.

Andi und Chris siegten nach anfänglichen Problemen im ersten Satz letztendlich glatt 3:0 (11, 8, 2).

Das 2:0 nach den Doppeln war schonmal eine gute Basis.Die erste Runde der Einzel läuteten Paco und ich ein.
Paco spielte gegen Roth. Das war ein enges und kampfbetontes Spiel. Das Spiel war geprägt von Fehlern auf beiden Seiten. In den ersten vier Sätzen ging es hin und her. Im fünften Satz konnte Pascal einen 6:8 Rückstand in einen 10:8 Vorsprung umwandeln und siegte am Ende nicht unverdient mit 11:9 im entscheidenden Satz.. Spielerisch lief es für Pascal nicht so gut, dafür stimmte aber die kämpferrische Einstellung. Solche Spiele muss man erstmal gewinnen, die Null bleibt weiterhin stehen. Sehr gut!!

Ich hatte gegen meinen Gegner Schauer nicht wirkliche Probleme. Den ersten Satz konnte ich glatt zu vier gewinnen. Im zweiten Satz konnte ich drei Satzbälle nach einem 10:7 nicht nutzen und musste den Satz am Ende verdient abgeben. Die Sätze drei und vier waren zu 2 und zu 5 recht deutlich, wobei das deutliche Ergebnis etwas über den Spielverlauf hinweg täuscht. Am Ende siegte ich aber sicher mit 3:1.

Chris spielte im nächsten Einzel gegen Watzl. Nach sicher verlorenem ersten Satz konnte Chris den zweiten Durchgang souverän gewinnen. Der Knackpunkt in diesem Spiel war der dritte Satz, den Chris nach einigen verpassten Chancen und auch unglücklichen Aktionen 10:12 abgeben musste. Im vierten Satz war die Luft etwas raus und Watzl holte sich das Spiel nicht unverdient mit 3:1.

Dann war unser Altmeister an der Reihe.Nach dem Andi die ersten beiden Sätze gegen Vreden locker zu 5 und zu 2 gewinnen konnte, verlor er überraschenderweise den dritten Satz ebenso klar (zu3) und im vierten Satz war es eine enge Kiste. Glücklicherweise konnte Andi den in der Verlängerung zu 12 gewinnen und holte sich das Spiel mit 3:1.

Nun war ich wieder an der Reihe. Bei meinem Spiel gegen Roth gibt es nicht viel zu schreiben. Ich hatte eine sehr hohe Trefferquote bei meinen Angriffsbällen und Willi traf nicht wirklich was.
Somit war das Spiel ein klares 3:0 für mich (2,4,5).

Paco hatte gegen Schauer nur im dritten Satz Probleme, den er in der Verlängerung zu 10 gewonnen hat. Die beiden Sätze zuvor holte Pascal klar jeweils zu 7.
Damit schraubte Paco das Ergebnis auf 7:1 hoch und bleibt weiterhin ungeschlagen!!

Andi hat anschließend in einem engen und spannenden Match gegen Watzl den Sack zu gemacht. Nach dem, äußerst glücklichen Gewinn des ersten Satzes (zu 12) konnte Andi den zweiten Durchgang knapp zu 9 für sich entscheiden. Watzl steigerte sich in den folgenden Sätzen. Die Sätze drei und vier gewann er sicher und somit ging es in den fünften Satz. Hier hatte Andi in der Verlängerung das bessere Ende für sich und gewann diesen zu 10.

Chris Sieg gegen Vreden wurde dadurch hinfällig.

Letztendlich siegten wir, auch in dieser Höhe nicht unverdient, gegen Langenich mit 8:1. Mit 6:0 Punkten nach drei Spieltagen haben wir nicht wirklich gerechnet, können aber gut damit leben :-) .


TTBL-TV

TTBL-TV

Termine

28.03.2019 (19:00 Uhr - 20:30 Uhr)
Schlüsselmeister Lukas
« Heimspiel

29.03.2019 (19:00 Uhr - 20:30 Uhr)
Schlüsselmeister Lukas
« Heimspiel

Wir empfehlen