10. Spieltag Rückrunde 2017/2018 - BC Viktoria 1915 Glesch/Paffendorf e.V.

TV Sürth IV - BCV Glesch/Paffendorf III 6:8

geschrieben am 14.04.2018 von Dirk Felten


Am Vorletzten Spieltag trafen wir auf die wieder erstarkten Sürther.

Sürth trat mit Seidel, Euteneuer, Kühling und Leverkus an, wir hielten mit Lüssgen, Dresen, Felten und dem wieder genesenen Goos dagegen.

Sürth hat in der Rückrunde einen Lauf. Wir waren gewarnt und stellten uns auf einen harten Kampf ein. So kam es dann auch.

Nach den beiden Doppeln stand es 1:1. Unser Altherren-Spitzendoppel behielt auch gegen Seidel/Euteneuer eine weiße Weste und siegten in einem engen 4-Sätze- Match mit 3:1.
Flo und Dirk hatten in Ihrem Doppel gegen Kühling und Leverkus keine Chance. Um Bernt und Tobias zu schlagen waren sie einfach nicht gut genug. So wurde das Spiel auch verdient mit 0:3 verloren.

Adi und Christopher brachten uns dann mit jeweils zwei klaren 3:0-Siegen gegen Seidel und Euteneuer in Front.

Flo verlor anschließend in einem engen und packenden 5-Satz-Spiel gegen Kühling. Im vierten und fünften Satz konnte Flo Matchbälle nicht nutzen und musste sich mt 11:6, 4:11, 11:5, 10:12 und 10:12 geschlagen geben. Bernt war in den entscheidenden Momenten einfach einen Tick cleverer.

Dirk konnte anschließend mit einem 3:0 gegen Leverkus den alten 2-Punkte-Abstand wieder herstellen. Nach verschlafenen Beginn im ersten Satz und etwas Glück im zweiten Satz wurde wurde es insgesamt ein ungefährdetes 11:6, 12:10, 11:6.

Christopher verlor anschließend knapp gegen Seidel. Die ersten beiden Sätze wurde durch einige taktische Fehler mit 11:13 und 8:11 verloren. Im dritten Satz spielte Christopher wieder effektiver, holte ihn daher auch mit 11:9. Der vierte Satz wurde unglücklich mit 10:12 verloren.

Somit stand es nur noch 4:3.

Euteneuer gelang anschließend mit einem glatten 3:1 gegen Adi der 4:4 Ausgleich. Adi spielte hier einfach zu passiv und hatte dem Angriffsspiel von Oliver nicht viel entgegenzusetzen.

Dirk brachte uns wieder in Führung. Gegen Kühling gab es ein glattes 3:0.
Sürth antwortete prompt mit dem 5:5, Tobias Leberkus schlug Flo in einem engen 4-Satz Spiel (12:14, 11:6, 12:10, 11:9). Auch in diesem Spiel war Flo das fehlende Training anzumerken. In vielen Situationen stimmte einfach das Timing nicht, wobei Tobias das Spiel nicht unverdient gewonnen hat.

Anschließend gelangen Christopher (gegen Kühling) und Dirk (gegen Seidel) zwei relativ sicherer 3:0- Siege und wir gingen somit mit 7:5 in Führung.

Flo verlor auch sein drittes Spiel gegen Euteneuer. Auch hier fehlte wieder das nötige Timing und auch die Konstanz. Das Spiel ging mit 9:11, 1:11 und 9:11 verloren.

Adi machte anschließend gegen Tobias Leverkus alles klar. Nach zwei klaren ersten Sätzen (11:7, 11:4) wurde das Spiel im dritten und vierten Satz offen.
Adi überließ Tobias immer mehr die Initiative. Er verlor daher auch folgerichtig den dritten Satz mt 6:11. Im vierten Satz war es ein offener Schlagabtausch. Adi war nur in der Defensive und Tobias scheuchte ihn durch die Halle. Am Ende konnte Adi den vierten Satz glücklich mit 11:9 und damit das Spiel mit 3:1 gewinnen.

Das 8:6 war ein hartes Stück Arbeit. Durch diese 2 Punkte ist der Aufstieg sicher.


TTBL-TV

TTBL-TV

Termine

28.03.2019 (19:00 Uhr - 20:30 Uhr)
Schlüsselmeister Lukas
« Heimspiel

29.03.2019 (19:00 Uhr - 20:30 Uhr)
Schlüsselmeister Lukas
« Heimspiel

Wir empfehlen