9. Spieltag HR 2018/2019 - BC Viktoria 1915 Glesch/Paffendorf e.V.

BCV Glesch II vs. TTG Langenich II 9:3

geschrieben am 18.11.2018 von Patrick Hermann


Am vergangengen Freitag empfingen wir die Mitstreiter um den Klassenerhalt aus Langenich nach Heimrechttausch bei uns im beschaulichen Glesch.

Für uns war klar, dass diese Partie immens wichtig war, denn mit einem Sieg konnten wir den Abstand zu den Abstiegsplätzen vergrößern, bei einer Niederlage würde es wieder enger im Tabellenkeller werden.

Unsere Doppelaufstellung war theoretisch gut, praktisch ging der Schuss aber nach hinten los.

Während Rene und ich gegen Marienfeld/Bouge sicher gewannen, war unser Doppel 3 Christoph/Thomas chancenlos gegen Özer/Odenell. Doppel 2 mit Marco und Thomas gegen
Gaus/Schlesiger war ziemlich durchwachsen. So ging es folglich auch in den 5. Satz, den unsere Kameraden dann deutlich abgaben. Da ist noch Luft nach oben in den nächsten Partien.

Zwischenstand 1:2

Nun liefen wir einem Rückstand hinterher… in der Hoffnung dies mit den nächsten beiden Einzeln in die richtige Richtung zu biegen. Aus dem wurde auch nichts, denn während Rene gegen Marienfeld deutlich mit 3:0 gewann, schaffte ich es nicht mein Spiel gegen Gaus im 5. Satz nach Hause zu bringen. Ein Spiel auf Augenhöhe.

Zwischenstand 2:3

Marco aka Curryking nun gegen Schlesiger ziemlich deutlich. 3:0

Thomas im Duell mit Özer, beide versiert auf das Konterspiel, war unser Tommy immer in der
spielbestimmenden Position und holte uns den nächsten Punkt nach Hause

Zwischenstand 4:3

War das die Wende? Ja sie war es, denn unser unteres Paarkreuz mit Christoph und Hosti
trafen auf Bouge bzw. Odenell, den beiden heutigen Ersatzleuten der Langenicher. Dennoch waren diese Spiele von Langenicher Seite aus nicht abgeschenkt und so bissen sich unsere zwei rein, fokussiert und treffsicher. Die beiden Punkte werden sicherlich dem Selbstvertrauen nicht schaden und bei Hosti den Knoten platzen lassen.

Zwischenstand 6:3

Nun folgte laut Mannschaftssprecher Marco das “schönste Spiel des Abends” zwischen unserer aktuellen Nummer 1 und dem Langenicher Gaus. Sobald Rene passiv wurde, kam Gaus immer mehr in sein platziertes Konterspiel a la kurze Noppe rein und machte es Rene somit sichtlich schwieriger das Heft in die Hand zu nehmen. Rene musste etwas ändern.. und er tat es. Wechsel zwischen aggressiver Offensive und einem variablen Spiel a la “moderne Abwehr” brachte ihm heute den Sieg im 5. Satz gegen einen starken Gaus. Chapeau Ruwen

Mir gelang es im Anschluss sehr schnell und dominant mein Topspinspiel gegen Marienfeld aufzuziehen und jeden Ball konsequent offensiv zu spielen. Der Drops war schnell gelutscht und etwas zu deutlich, da ich sonst engere Spiele mit Marienfeld führe.

Zwischenstand 8:3

Yes :-) Ein Punkt schonmal sicher, doch natürlich wollten wir mehr bei so einer deutlichen Führung. Nun war Showtime vom Curryking angesagt, denn er schaffte es konditionell bis in den 4. Satz bei einem Stand von 1:2 und einem Rückstand von 7:10 wehrte er gekonnt und
fintenreich 3 Matchbälle ab, holte lange tief Luft, lies sie laut raus und drehte Satz 4 mit 13:11

Özer sichtlich beeindruckt hiervon konnte nun gegen einen 120% Marco im 5. Satz nichts mehr anrichten und somit gewann unser Marco deutlich mit 11:2 !!! Glückwunsch

Sieg 9:3

Fazit: Quo Vadis BCV ?

Wir haben nun 11:7 Punkte auf dem Konto und zwei Partien gegen unsere Verfolger aus Junkersdorf (10:8) und Kenten (9:9) stehen noch aus. Beide sind uns auf den Fersen, doch können wir das Maximum rausholen in beiden Partien winkt uns evtl noch der Sprung von Platz 4 aktuell auf Platz 2 oder 3 !! Gehen beide Partien weg, werden wir wohl durchgereicht auf Platz 7, der uns in Richtung Abstiegszone bringt.

Nach der Partie verbrachten wir mit unseren Gästen noch eine angenehme Zeit in unserem Partyräumchen bei leckerer Currywurst und Kaltgetränken. Vielen Dank hierfür wie immer
an die Organisatoren Marco und Rene!


TTBL-TV

TTBL-TV

Termine

29.06.2024 (10 Uhr - 18:30 Uhr)
Vereinsmeisterschaften
« Heimspiel

Wir empfehlen