6. Spieltag HR - BC Viktoria 1915 Glesch/Paffendorf e.V.

2015/16 6. Spieltag SV RW Zollstock 5:9 BC Viktoria Glesch/Paffendorf II

geschrieben am 31.10.2015 von Florian


Und das mit einer tollen und starken Mannschaftsleistung!

Wieder komplett ließen wir die Doppel wie sonst auch, stellten aber Toto/Hermi an Doppel 1.

Und zack…schien das vollends in die Hose zu gehen. Beide Doppel lagen schnell mit 0:2 hinten.

Nach einer neuen taktischen Route bissen wir uns aber Stück für Stück ins Spiel zurück und konnten beide Dinger noch in fünf Sätzen holen.

KJ/Homer dachten aber, dass 2 Punkte aus den Doppeln ja reichen müssen und waren beim 0:3 recht chancenlos. Wieso auch mal ein Doppel gewinnen, macht ja keinen Spaß :P

Oben dann unser Konditionswunder Hermi mit zwei sehr starken Sätzen. Dann wollte er zuviel und spielte Frohnhoven mit seinen ersten harten Topspins teilweise einfach zu sehr in die Karten…ähh in den Schläger.
Zum Ende hin aber wieder mit cleverem Spiel zum Sieg.
Sah es bei Marco nach zwei Sätzen nach einem engen Spiel aus, war es danach jedoch eine klare Angelegenheit für Brennstuhl.

Nun zuerst unser Bachelor gegen den Allrounder Perleberg. Ersten Satz klar gewonnen, dann Tommys gewohntes Kopfnicken “jo, läuft!!” um danach die folgenden drei Sätzen äußerst knapp abzugeben. Da hat dann der eigene Druck gegen das variable Spiel vom Gegner gefehlt.

Flo gegen Hass mit klarem ersten Satz und danach etwas den Flow (wasn Wortspiel :D) verloren. Knackpunkt war hier der dritte Satz, den ich mir in der Verlängerung erkämpft habe. Der vierte Satz lief dann wie der erste und die Sache war relativ schnell geritzt.

Unten dann Homer konzentriert mit gutem Spiel und einem sicheren 3:0. Klasse!

Dann kam unser Hauptkommissar Toto der wiedermal den ersten Satz klar gewinnt und dann völlig den Faden verliert. Hier wäre vielleicht mal ein Nähkurs angebracht. Spaß beiseite, Knüve hat dann aber auch alles getroffen und verdient gewonnen.

Nun kam das für mich beste Spiel am Abend. Hermi gegen Brennstuhl und nicht der Gegner brannte, so wie es sein Name vermuten lässt, sondern Hermi brannte ein richtiges Feuerwerk ab.

Klarer Sieg mir 11.7, 11:6 und 11:6. Mega!!!

Marco konnte dann nach gewonnenem ersten Satz leider nicht nachlegen und musste Frohnhoven nach vier Sätzen zum Sieg gratulieren.

Die Mitte dann aber sehr souverän mit zwei 3:0 Siegen. Hier besonders Tommy bärenstark, der diesmal konzentriert am Tisch Druck gemacht hat.

Das wir hier ein Zeichen gesetzt haben, zeigt dass wir diesmal nicht wie vor einer Woche wieder einbrechen wollten.
Und so durfte Toto dann den Schlusspunkt setzen. Das Wie ist hier mit nicht so wichtig. Er hat den entscheidenden Punkt gemacht, mental nochmal alles rausgeholt im letzten Satz und den Sack zugemacht!

Wir haben jetzt 5 von möglichen 6 Punkten aus den letzten drei Spielen geholt und uns somit auf den vierten Platz vorgearbeitet. Nächste Woche wollen wir zuhause gegen Bachem nachlegen!


TTBL-TV

TTBL-TV

Termine

29.06.2024 (10 Uhr - 18:30 Uhr)
Vereinsmeisterschaften
« Heimspiel

Wir empfehlen