4. Spieltag HR - BC Viktoria 1915 Glesch/Paffendorf e.V.

2015/16 4. Spieltag: BC Viktoria Glesch/Paffendorf II - TTC Sindorf 9:6

geschrieben am 30.09.2015 von Thomas Fischer


Durch kurzfristige Umorganisation mit der Ersatzstellung für die erste Mannschaft wollten wir gegen Sindorf aufgrund der tabellarischen Situation dann doch komplett antreten und den ersten Zweier in dieser Saison schaffen.

Sindorf spielte ebenfalls komplett mit Krause, Sautter, Nocker, Braunkohl, Schwarz und Vukadinovic.

Unser Doppel 1 verpennte dann gleich mal die ersten beiden Sätze gegen Sautter und Nocker. Nach dem gewonnenen dritten Satz schienen sich Tommy und Marco zu fangen. Durch leichte Fehler mussten sie jedoch den vierten Satz und damit das Spiel verdient abgeben.

Doppel 2 mit Patrick und Toto relativ ungefährdet 3:1 gegen Krause und Schwarz und Doppel 3 lieferte sich mit Peter und Flo ein Hoch und Tief gegen Braunkohl und Vukadinovic. Der erste Satz war wirklich überlegt gespielt und wurde 11:7 gewonnen. Das, was im Ersten noch gut funktionierte, klappte dann leider an einigen Stellen im Zweiten nicht mehr und Sindorf gewann ebenfalls 11:7. Dachte man nach dem Dritten (5:11 aus unserer Sicht), dass Sindorf nun das Spiel von Flo und Peter gelesen hat, konnten die Jungs sich im Vierten nochmal mit 11:6 in den Fünften kämpften. Leider waren es hier dann wieder die leichten Fehler und zugegebenermaßen einige nasse Bälle, die das Spiel dann glücklich für Sindorf entschieden.

Stand 1:2

Das erste Einzel startete dann etwas kurios. Patrick bekam gegen Sautter überhaupt keinen Zugriff und so musste der Satz mit 5:11 abgegeben werden. Nach kurzem Schütteln konnte Patrick das Ding aber drehen und recht souverän mit 3:1 gewinnen.

Bei Marco gegen Wolfgang Krause zeichnete sich in den ersten beiden wieder mal ein knapper Kampf ab. Während die ersten beiden Sätze mit 9:11 und 13:11 von beiden knapp gestaltet werden konnten, zeigte Marco nach den letzten Wochen jedoch eine Trotzreaktion und gewann die Sätze 3 und 4 deutlich zu 5 und zu 2.

Flo holte dann mit einem ungefährdeten 3:0-Sieg gegen Markus Braunkohl das 4:2 für uns.

“Etwas” gesundheitlich angeschlagen durfte ich dann gegen Lars Nocker ran. Den ersten Satz konnte ich mit der sicheren Offensive noch 11:9 für mich entscheiden. Wie in den letzten Wochen verließ mich dann aber wieder die gewohnte Sicherheit im Konter-Block-Spiel und ich konnte quasi nur noch zusehen, wie ich die Sätze 2-4 verdient verlor.

Zum Glück war unser unteres Paarkreuz heute gut drauf. Toto gewann gegen Vukadinovic ungefährdet 3:0 während Homer sich gegen Schwarz einen erbitterten Kampf liefern musste.
Homer gewann den Ersten mit 11:4 sehr klar aber Christian stellte das Spiel gegen den Anti dann um und gewann die Sätze 2 und 3 mit 11:7 und 11:5. Homer kam im 4. Satz dann mit 11:9 zurück und entschied die Partie im Fünften mit 11:7 etwas glücklich aber nicht unverdient für sich.

Stand somit: 6:3

In der zweiten Einzelrunde begann Patrick gegen Wolfgang wieder etwas kurios und verlor den ersten Satz zu 1. Das Schütteln nach dem Satz reichte diesmal leider nicht, um das gesamte Match für sich zu entscheiden und er verlor das Spiel unglücklich mit 9:11 im Fünften.

Marco kam dann ebenfalls kurios ins zweite Match. Erster Satz: 11:1 für Marco gegen Sautter und irgendwie hoffte man ja auf einen zweiten klaren Satz, da Marco offenbar im Tunnel war. Kam dann auch, denn den Zweiten gewann er noch deutlicher mit 19:17 :-D
Im Dritten wollte Marco nichts mehr anbrennen lassen und gewann mit 11:9 den wichtigen Punkt im oberen Paarkreuz.

7:4

Ärgerlicherweise wurde das Match dann nochmal knapp, da Flo und Tommy wahrscheinlich dachten: “Wenn schon Sonntags so früh aufstehen, dann wird das Spiel auch gefälligst bis zum Schlussdoppel gespielt..”

Flo verlor unglücklich im Fünften gegen Nocker und Tommy nach 2:0-Führung einfach unnötig und dämlich gegen Braunkohl.

Schön zu sehen war deshalb anschließend, dass Toto und Peter ihre Leistungen aus den ersten Spielen nochmal bestätigen konnten. Während Toto gegen Schwarz zwar vom Ergebnis her recht knapp gewann (11:8,16:14,13:11), stand am Ende trotzdem ein 3:0.

Peter setzte dann gegen Vukadinovic ebenfalls mit einem 3-Satz-Sieg den Schlusspunkt mit einem 11:5, 11:8 und 13:11.

Wenn man den Spielbericht betrachtet und sieht, dass Glesch (Homer gegen Schwarz) ein 5-Satz-Spiel gewann und Sindorf die anderen vier 5-Satz-Spiele für sich entschied und Glesch quasi ohne den nicht wirklich anwesenden und triefenden Tommy gespielt hat, geht das 9:6 für Glesch hoffentlich auch für die Sindorfer in Ordnung.

Somit konnte die Serie gegen Sindorf mit 3 Siegen am (für uns verfluchten) Sonntagmorgen bei Kaffee und Kuchen fortgesetzt werden.

Schön zu sehen war, dass Marco offenbar in den Tritt kommt und das untere Paarkreuz in knappen Spielen eine Bank sein kann. Wenn Flo und Tommy in der Mitte auch wieder den Punch aus der letzten Saison erlangen, sollte der Trend deutlich nach oben steigen.

Mit dem positiven Gedanken geht man nun in die 4 Wochen Pause und trifft am 24.10. auf den (nachdem das Spiel zwischen TTC Köln und Junkersdorf stattgefunden hat..) amtierenden Dritten der Kreisliga aus Brühl.


TTBL-TV

TTBL-TV

Termine

28.03.2019 (19:00 Uhr - 20:30 Uhr)
Schlüsselmeister Lukas
« Heimspiel

29.03.2019 (19:00 Uhr - 20:30 Uhr)
Schlüsselmeister Lukas
« Heimspiel

Wir empfehlen