2. Spieltag HR - BC Viktoria 1915 Glesch/Paffendorf e.V.

2015/16 2. Spieltag: TTC Berrenrath - BC Viktoria Glesch/Paffendorf II 8:8

geschrieben am 09.09.2015 von Thomas Fischer


Nach dem 8:8 im ersten Spiel in Efferen wollten wir natürlich zu Hause den ersten Zweier einfahren und mit Berrenrath kam eine uns doch recht gut bekannte Mannschaft.

Die Doppel spielten wir, wie im ersten Spiel auch, mit Marco und mir, Patrick mit Toto und Homer mit KJ.

Recht überraschend verloren Marco und ich gegen Schmaus und Stottmeister. Unsere Unsicherheit gegen dieses passive Doppel kostete uns im 5. Satz den Sieg.

Toto und Patrick gewannen dafür sehr überzeugend gegen Marschner und Ullrich mit 3:1, während sich unser Doppel 3 mit KJ und Homer ebenfalls knapp mit 7:11 im Fünften geschlagen geben musste.

Die erste Einzelrunde knüpfte an der zweiten Einzelrunde vom Spiel gegen Efferen an und ging mit 2:4 an den Gegner.

Lediglich Patrick und Toto konnten hier jeweils gegen Schmaus und Lück souverän punkten.

Marco hatte gegen einen sehr gut aufspielenden Frank Ullrich an dem Tag keine Chance und verlor 0:3.

KJ verlor die ersten beiden Sätze gegen Stottmeister jeweils mit 11:13. Er kämpfte sich dann jedoch besser in das Spiel und schaffte es noch bis zum entscheidenden 5. Satz. Dieser ging dann sehr unglücklich mit 7:11 verloren.

Meine Wenigkeit verlor gegen Marschner überraschenderweise sehr deutlich, was mit der fehlenden Sicherheit beim Block-und Konterspiel zu erklären ist.

Homer verlor 1:3 gegen Breuer, welcher recht schnell das Spiel gelesen hatte und Homer nach dem verlorenen ersten Satz kaum eine Chance ließ.

Stand somit 3:6, gefolgt von einer für mich überraschenden 0:3-Niederlage von Patrick gegenüber Frank Ullrich. Ullrich spielte, wie gesagt, an diesem Tag sehr sicher und dürfte Spieler des Tages geworden sein, wenn es denn irgendwo in Glesch eine Wahl gegeben hat..

Beim Stand von 3:7 schienen wir endlich mitspielen zu wollen und zeigten als Team auch eine deutliche Trotzreaktion.

Marco gewann gegen Schmaus durch überlegtes Spiel im Fünften und läutete die Aufholjagd ein.

KJ konnte Marschner 3:1 bezwingen und das eindeutig überlegter als ich mich gegen ihn anstellte.

Ich konnte Stottmeister im fünften Satz (im Fünften glücklich aufgrund vieler nasser Bälle, insgesamt vielleicht jedoch nicht ganz unverdient..) besiegen.

Toto schaffte dann mit seinem zweiten souveränen Sieg an dem Abend den Ausgleich zum 7:7 und somit lag es an Homer das ganze Spiel vielleicht noch zu drehen.

Nachdem er, wie gegen Breuer, den ersten Satz gewinnen konnte und es auch so aussah als habe er das Spiel im Griff, stellte Lück sein Spiel im zweiten Satz jedoch um und schaffte es immer wieder den offensiveren Part gegen Homer zu übernehmen. Auch, wenn die Sätze letztlich knapp waren, muss man Lück zugestehen, dass er das Einzel nicht unverdient für sich entschied und wir mit dem Schlussdoppel dann nur noch einen Punkt retten konnten.

Dies geschah dann glücklicherweise auch in einem sehr knappen Spiel zwischen Marco/mir und Marschner/Ullrich.

Wie von KJ im ersten Spielbericht tauchte auch hier wieder die Frage auf, ob man mit dem Punkt leben könne oder nicht.

Alle Akteure beschlossen jedoch nach dem Spiel bei einem Bierchen und angenehmer Stimmung, dass das Unentschieden insgesamt, trotz des zweitweise klaren Stands von 7:3 für Berrenrath, leistungsgerecht sei und beide Mannschaften notgedrungen damit leben können.

Den Berrenrathern und unseren Zuschauern ein Danke für die faire und heiße Stimmung während und die lockere und angenehme Stimmung nach dem Spiel und dann schauen wir mal, wie es nächste Woche in Langenich weitergeht..


TTBL-TV

TTBL-TV

Termine

28.03.2019 (19:00 Uhr - 20:30 Uhr)
Schlüsselmeister Lukas
« Heimspiel

29.03.2019 (19:00 Uhr - 20:30 Uhr)
Schlüsselmeister Lukas
« Heimspiel

Wir empfehlen