18. Spieltag RR 2019/2020 - BC Viktoria 1915 Glesch/Paffendorf e.V.

18. Spieltag RR 2019/2020 BCV Glesch II 8:0 TTC Pesch III

geschrieben am 06.03.2020 von Thomas Fischer


Wer dachte, dass wir nach dem letztwöchigen Sieg gegen Bachem locker lassen, der sah sich im heutigen Spiel gegen den Tabellenvierten Pesch getäuscht.

Vielleicht auch, weil man nach der letzten Wochen noch deutlich befreiter aufspielen konnte.

Pesch mit Kühlem, Meurer, Kabus und Weigel.
Wir mit Fischer, Hermanns, Radke und Schillberg.

In den Doppeln mussten nur Flo und Toto den zweiten Satz abgeben, um insgesamt aber ein verdientes 3:1 zu holen. Läuft einfach beim stärksten Doppel.

Christoph und ich wollten den Fluch unserer Negativserie im Doppel dann mal wieder gerade rücken.

Gesagt getan, konnten wir gegen Meurer und Weigel eine deutliche Leistungssteigerung feststellen und klar mit 3:0 gewinnen.

Stand: 2:0

Toto gegen Kühlem nur in einem Satz mit leichten Problemen. Insgesamt war das Spiel dann jedoch viel zu druckvoll für Dirk, der sich am Ende mit 1:3 dem Glescher geschlagen geben musste.

Meine Wenigkeit gegen Meurer, noch mit Erinnerung an das Hinspiel, mit etwas zu viel Respekt und zu wenig Bewegung. Ging das Hinspiel noch klar 3:0 für mich aus, so schaffte ich es tatsächlich in 3 Sätzen hintereinander beim Stand von 9:4 immer wieder ein 9:9 zulassen, da ich leider das Tempo rausnahm und das dann für Dieter verdientermaßen nicht mehr reichte. Im Fünften stellte ich dann taktisch etwas um, brachte andere Aufschläge, spielte mit mehr Spin anstatt in die Konterduelle zu gehen.

Stand: 4:0

Flo mit einer blitzsauberen Leistung gegen Weigel, der mit Flos Spinspiel absolut nicht zurechtkam, da er versuchte gerade die soften Spins alle zu schießen. Ein sattes 3:0 am Ende für den Glescher..

Christoph gegen Kabus mit einem offenen Spiel, da der Pescher gute Anlagen in der Vorhand und Rückhand zeigte, Christoph ihn aber auch manchmal zu sehr ins Spiel kommen ließ. Glücklicherweise holte er aber den wichtigen vierten Satz zum 3:1, da es im Fünften wahrscheinlich ein offenes 50:50-Ding geworden wäre.

Stand:

6:0

Ich durfte dann gegen Dirk Kühlem nochmal ran und war durch das Hinspiel (ein knappes 3:2 für mich..) gewarnt. Heute ließ ich mich jedoch von der Noppe nicht groß beeinflussen und hielt den Druck direkt so hoch, dass Dirk aus der Halbdistanz eigentlich nur noch die Bälle zurückgeben, selbst aber nicht wirklich Druck aufbauen konnte. Nach einem klaren 3:0 durfte Toto dann gegen Meurer den Schlusspunkt setzen.

Hier hatte Toto anfangs sichtlich Probleme sich gegen den stark am Tisch aufspielenden Dieter durchzusetzen. Allerdings darf man auch erwähnen, dass der erste Satz nicht zuletzt wegen gefühlter 6-8 tödlichen Nassen von Dieter für ihn entschieden wurde.

Danach entwickelte sich ein gut anzuschauendes Konter-Block-Spiel der beiden, wobei Toto, ähnlich wie Christoph, den wichtigen Vierten zum 3:1 holte. Im Fünften hätte das nochmal kitzlig werden können.

Unterm Strich muss man aber sagen, dass das 8:0 absolut verdient war. Natürlich hätte Dieter Meurer Toto oder mich packen können aber das wäre dann nur der berühmte Tropfen auf dem heißen Stein gewesen.

Schön war, dass die Pescher nach dem schnellen Durchgang noch zum Bierchen blieben und mit uns den Rest vom FC auf meinem alten Galaxy S7 Edge mit Spannung verfolgten.

Wir wünschen den sympathischen Gästen einen guten Rückrundenabschluss und für uns geht es nächste Woche dann nach Habbelrath.


TTBL-TV

TTBL-TV

Termine

29.06.2024 (10 Uhr - 18:30 Uhr)
Vereinsmeisterschaften
« Heimspiel

Wir empfehlen