1. Spieltag HR 2022/2023 - BC Viktoria 1915 Glesch/Paffendorf e.V.

1. Spieltag HR TV Huchem-Stammeln 3:9 BCV II

geschrieben am 02.09.2022 von Thomas Fischer


Heute durften wir ins nahegelegene Niederzier zum TV Huchem-Stammeln zum Saisonauftakt reisen.

Die Männer der Gastgeber, gerade das erste Mal in die BK aufgestiegen, waren heiß und standen uns in puncto Ehrgeiz in nichts nach. Wir ebenfalls als Aufsteiger aber natürlich ähnlich heiß..

Wichtig war, dass nach anfänglichem Abtasten beim Einspielen schnell für beide Seiten klar war: Ein Kasten Bier muss her..Guter Start in die Saison..

Hu-Sta mit Koch, Servatius, Krausen, Esser, Todde, Stein und wir mit unseren beiden Edeljokern Marco Werner und Thomas Nagel, da Patrick krankheitsbedingt und Flo anderweitig fehlten.

In den Doppeln gab es dann direkt zwei heiße Duelle. Während Wolle und Toto gegen Doppel 2 mit Krausen und Stein klar in drei Sätzen gewannen, gingen die beiden anderen Doppel erst einmal mit 0:2 in Rückstand.

Meine Wenigkeit konnte mit Butz gegen Doppel 1 mit Koch und Servatius ein Spiel drehen, dass wir eigentlich nicht hätten gewinnen dürfen. Aber wie sagt man so schön..Ein Spiel kann auch mal in den fünften Satz gehen und dort ließen wir den beiden Youngstern dann kaum noch eine Chance (11:13 für uns laut Spielbericht stimmt so nicht ganz.. ;-) ).

Doppel 3 mit Marco und Nagggggels ebenfalls stark nach 0:2-Rückstand gedreht und mit einem 11:06 abgeschlossen.

Mit dem 3:0 im Rücken ging es dann in die Einzel.

Zuerst musste ich gegen einen stark aufspielenden Jason Koch ran. Während der erste Satz noch relativ übersichtlich von der Qualität her war, so ereigneten sich die Sätze 2 und 3 deutlich besser. Eigentlich fast perfekt, muss man sagen. Nur sehr kurios, da ich den Zweiten mit 11:1 gewann und umgekehrt Jason den Dritten mit 11:3. Kapiert kein Mensch sowas..Im Vierten behielt Jason aber die Oberhand und hielt mich überwiegend in der Rückhand. Gefühlt hatte ich aber heute auch 20 Kantenbälle und ausnahmsweise wohl eher, weil ich etwas zu überhastet war und nicht zu langsam. Viele einfache Rallyes gingen dann einfach flöten und das reicht dann einfach nicht.

Wolle im Parallelspiel gegen Fabian Servatius mit souveränen ersten zwei Sätzen. Danach fehlten aber immer wieder Nuancen, um die Kiste zumachen zu können und Fabian kämpfte sich wieder heran. Im Fünften ging Wolle dann die Sicherheit gerade im Blockspiel total ab und er konnte das Ruder nicht mehr herumreißen.

Stand: 3:2 für Glesch

Butz heute eigentlich Spieler des Spiels, da er mit zwei sauberen 3:0-Leistungen keinen Satz abgab. Gegen Krausen nahm er immer wieder das Tempo aus dem Spiel und schaffte es so, dass Krausen immer wieder eine Millisekunde zu spät an die Bälle kam. Souveräner Sieg zum Saisonstart.

Toto gegen Esser auch in den ersten beiden Sätzen souverän, musste aber den Dritten etwas zu passiv und unsicher abgeben. Nicht schlimm, denn im Dritten fluppte es wieder und es stand

5:2 für Glesch

Das untere Paarkreuz mit Nagel gegen Todde und Werner gegen Stein reihte sich in die Kantersiege ein. Während Marco gegen Stein viel über die Aufschläge und die längeren Ballwechsel machen konnte, war Thomas im Aufschlag-Rückschlag-Spiel sehr sicher und ging auch direkt immer gut nach.

Zweimal ein 3:0 für unsere Ersatzleute, bei denen wir uns recht herzlich für den Einsatz bedanken.

7:2 für Glesch..

Oben lieferte sich Wolle mit Koch das wahrscheinlich qualitativ höchste Match des Abends. Verlor er noch den ersten Satz, gewann er den Zweiten zu 1 und den Dritten zu 8. Leider kam Jason hier wieder zurück und fuchste sich etwas in die Partie. Wiederum schlichen sich bei Wolle gerade bei den Blocks immer wieder Fehler ein. Im Fünften ging das Spiel dann zugunsten der Stammelner aus.

Ich schien gegen Servatius am pennen zu sein. Vom Niveau einigten sich beide schnell, dass der erste Satz von beiden eine Vollkatastrophe war. Ich hatte das Gefühl, dass ich in den Sätzen durch die Aufschläge immer wieder die entscheidenden Vorteile ziehen konnte. Mit 3:0 kann ich nicht mal sagen, dass es glücklich gewesen ist aber so richtig erklären kann ich mir das 3:0 auch nicht, da es sich für mich so anfühlte als lief das ganze Spiel an mir vorbei. Irgendwie geholt..

8:3

Das letzte Spiel des Abends holte Toto dann in einem heißen Duell im Fünften gegen Krausen. Die Partie war wirklich hart umkämpft und sehr geprägt vom Aufschlag-Rückschlag-Spiel der beiden bzw. ging es danach eigentlich nur darum, wer die bessere Rakete trifft. War schon für BK Mitte ein interessantes Spielchen.

Toto behielt hier am Ende dann die Ruhe und konnte sich durch die Aufschläge die entscheidenden Vorteile verschaffen. Das 9:3 war geboren.

Wir bedanken uns recht herzlich bei den Ergänzungsspielern Marco und Thomas und natürlich auch beim Gastgeber, der jederzeit sympathisch und ehrgeizig auftrat. Beim gemeinsamen Bierchen danach wurde dann noch gefachsimpelt. So, wie es auch sein muss. Wir wünschen Huchem-Stammeln weiterhin viel Erfolg und revanchieren uns natürlich im Rückspiel mit 2-3 kalten Getränken ;-)


TTBL-TV

TTBL-TV

Termine

09.02.2023 (20:00 Uhr - 24:00 Uhr)
2. Glesch Cup
« Heimspiel

14.03.2023 (20:00 Uhr - 24:00 Uhr)
3. Glesch Cup
« Heimspiel

13.04.2023 (20:00 Uhr - 24:00 Uhr)
4. Glesch Cup
« Heimspiel

09.05.2023 (20:00 Uhr - 24:00 Uhr)
5. Glesch Cup
« Heimspiel

08.06.2023 (20:00 Uhr - 24:00 Uhr)
6. Glesch Cup
« Heimspiel

Wir empfehlen