7. Spieltag RR 2016/2016 - BC Viktoria 1915 Glesch/Paffendorf e.V.

7. Spieltag RR 2015/2016 GP I vs. TTF Koslar 7:9

geschrieben am 05.03.2016 von Andreas Schmitz


Gegen die Tischtennisfreunde aus Koslar war mehr drin. Wenn man allerdings sieht, dass wir im Hinspiel die Punkte klauen konnten, so gleicht sich alles aus. Jedenfalls war zu Beginn der Partie Koslar das entscheidende Quänchen heißer als wir, was auch die direkte Führung von 2:1 nach den Doppeln mit sich brachte. Auffällig dabei die doch recht deutliche Niederlage von Schäng/Pommes. Oben reichte Schäng dann je eine Führung von 9:7 und und 10:7 (Tribbels veranstaltete hier die kurioseste Auszeit aller Zeiten;-) in den Durchgängen 3 und vier nicht um den Sack verdient zu zu machen – beide Sätze gingen in der Verlängerung “irgendwie” an Tribbels, der heute sehr gut aufgelegt war gegen Schäng. Pommes: null problemo gegen St. Krämer. In der Mitte kamen wir in Folge auch nicht über 1:1 hinaus, so dass wir an unten glaubten. Toto (danke für Deinen Einsatz) wollte seinen neuen Spitznamen Schupfine weghaben und böllerte Youngster Peric durch die Halle. Flo gg. J. Krämer war ein Spiel auf Augenhöhe mit dem besseren Ende für Jens. Hier fehlten nur ein zwei taktische Raffinessen, dann wäre das Ding geknackt worden. In Folge holten wir die erste Führung im Spiel, indem Schäng und Pommes beides holen konnten. Wir witterten Erfolg – denn das wichtige 8:8 würde die Koslarer auf 6 Tabellenpunkte halten und wir hätten damit recht sicher unseren 2. Platz bis zum Ende inne. Es folgte das Spiel des Abends (wobei eigentlich alle Partien mega gut anzuschauen waren!) zwischen Bomber und Rainer. Superlativ ohne Ende müsste man auspacken, so geil war das Spiel bis es zum Ende vom Bomber zur ersen Emotion kam: “tscho” kam aus ihm heraus, mega nüchtern, so wie wir Bomber kennen. Patrick hätte nachts zuvor ähnlich wie Schäng ne Mütze mehr Schlaf intus haben sollen, um das Ding wacher zu spielen. Egal. Leider hats trotz Einstellung nicht geklappt. Aber das dann denkbar knapp unsere Jungens unten die Nüsse nicht knacken, war schon schade. Das hatte je zu gut ausgesehen als das wirklich beide weggehen mussten. Seis drum, wie sagt man im Fußball… Machste die Dinger nicht rein, kassierste se am Ende… Sprich wir hätten unsere Chancen vorher besser ausspielen müssen, allein schon Schäng. So stand es 7:8 und es kam das Schlussdoppel auf. Hier legten beide Koslarer alles ins Zeug und bespielten Schäng/POmmes nach Belieben aus. 7:9 Insgesamt aber doch, wenn de am Ende nur 1 Doppel holst und 32:34 Sätze spielst, geht die gelungene Revange in Ordnung.

Sehr schöne Partien gab es zu sehen. Alles sehr fair. Alles sehr lange wie im Hinspiel. Pommes und Bomber waren heute die Männer des Abends wenn es um die Einzelsiege geht – aber voran war es eine geschlossene Leistung wie immer.

Nächste Woche gehts nach Lindern. Die kenne ich allesamt nicht. Lindern ist favorisiert. Wir werden mit mindestens zwei Ersatz antreten. Wir nehmen die Partie locker und wollen über Spaß dann vielleicht noch was entführen. Wenn nicht dann nicht…

Dubbel: 1 :-(
Schäng: 1
Pommes: 2 !!!
Bomber: 2 !!!
Hermi: 0
Flo: 0
Toto: 1


TTBL-TV

TTBL-TV

Termine

29.06.2024 (10 Uhr - 18:30 Uhr)
Vereinsmeisterschaften
« Heimspiel

Wir empfehlen