6. Spieltag HR 2016/2017 - BC Viktoria 1915 Glesch/Paffendorf e.V.

6. Spieltag HR 16/17: Eilendorf vs. GPI 9:6

geschrieben am 15.10.2017 von Andreas Schmitz


Eilendorf komplett(er). Das war am Ende des Tages der ausschlaggebende Punkt.

Denn eine ja fast schon geplante, zumindest genauso vorgenommene Führung von 5:2 konnten wir nicht nach Hause bringen. Echt extrem ärgerlich, besonders, aussagekräftig – laufbeschreibend. Der Ausfall von Lemmy war unlängst geplant, er feuerte uns medial an. Lieben Dank dafür – so muss Mannschaft :-) Aber hätte, hätte, Fahrradkette. Spült Wolle heute unten, dann …

Dabei haben wir es den immer netten Gastgebern nicht einfach gemacht, aber trotzdem. Wir müssen so langsam mal die Kurve kriegen. In Folge verlieren Schäng gg. seinen Angstgegner, Pommes immer knapp dran, Bomber unglücklich, Wolle ebenso nach einer 2:1 Satz-Führung und hartem Kampf. Und zuvor Toto wie Helene letztlich komplett neben sich und chancenlos. 6 (!!!!) Partien in Folge. Da kannste nur daneben stehen und staunen. Aufmuntern machte sich breit beim Stand von 5:8.

Dann Ergebniskosmetik von Toto, der, wie kann man es beschreiben, auf einmal wie entfesselt ein 3:0 raushaut. 6:8.

Helene spielt im zweiten Durchgang erstmals so richtig auf und sicherte so nach einem 0:2 Satzrückstand den glasklaren Ausgleich. Dann kommt es wie es kommen muss, ohne Worte. “Unnötig” waren in Folge seine Worte. Echt schade, auch in dieser Party war mehr drin. Klar, unser Schlußdoppel hätte auch erst einmal punkten müssen. Aber diese Punkteteilung wäre nach einer derartigen Führung sicherlich mindestens mal nicht unverdient gewesen. Am Ende verlieren wir das Spiel mit grade mal 3 Satzunterschieden.

ABER:
Wie in jedem Spiel sind wir dran, können gefühlt immer was reißen.
Die nötige Moral und Einstellung sind da.
Wir lachen viel und haben Spaß.
Und das trotz der ungewohnten Situation Abstiegskampf.

Wir haben damit alle Tugenden und Potentiale auf unserer Seite die nötigen Punkte über die Zeit einzufahren, dessen sind wir uns geschlossen sicher.

Mund abputzen, weiter machen. Sowas laß ich letztjährig in den Spielberichten des abgestiegenden TTG Langenich. Das sind unsere Gegner am kommenden Samstag. Auf dem ersten, zweiten und dritten Blick sind die Gäste haushoher Favorit, haben aber gestern auch sicherlich unerwartet gegen Porselen verloren, so dass wir hier erneut aufs Ganze gehen werden. Motto: Schlägste nicht die die de schlagen musst (bis jetzt vor allem irgendwie Düren und Eilendorf vorweg), dann holste den Cup eben woanders. Und Action. Ehrgeiz, würde ein alter Bekannter von mir jetzt sagen…

Nach dem Spiel gabs noch en paar lecker Bierchen mit guten Gesprächen. Man kann es nur weiter untermauern, mit den Eilendorfern haben wir immer schöne Stunden miteinander verbringen können. Gratulation also zum Sieg – zur Rückrunde “verprügeln” wir euch ;-)

Dubbel: 2 !!
Schäng: 1
Pommes: 0 :-(
Bomber: 1
Wolle: 1
Toto: 1 !
Helene: 0 :-(


TTBL-TV

TTBL-TV

Termine

28.03.2019 (19:00 Uhr - 20:30 Uhr)
Schlüsselmeister Lukas
« Heimspiel

29.03.2019 (19:00 Uhr - 20:30 Uhr)
Schlüsselmeister Lukas
« Heimspiel

Wir empfehlen