4. Spieltag RR 2016/2017 - BC Viktoria 1915 Glesch/Paffendorf e.V.

4. Spieltag RR 2016/2017 GPI vs. Elsdorf II 9:3

geschrieben am 11.02.2017 von Andreas Schmitz


…Denn da verloren wir auswärts mit 7:9. Hier gab es zur Niederlagenbegründung ein prall gefülltes Glescher Lazarett zu bestaunen, aber das war heute nicht wirklich anders. Aber auch bei Elsdorf – da waren ebenso nicht alle fit.

Wir wollten vollzählig an den Start gehen, unterschätzen die Elsdorfer nicht. Erst rund zweieinhalb Stunden vor Anpfiff konnte sich Schäng bereit erklären, es zu versuchen; lag er doch noch bis tags zuvor mit Fieber ein paar Tage offline. Wir mussten das versuchen, denn Hermi war erneut krankheitsbedingt nicht am Tisch. Gute Besserung. Zwei Ausfälle wären vielleicht einer zuviel des Guten gewesen. Als Ersatzverstärkung konnten wir unseren Jungbrunnen Adi ausgraben, der gerade frisch 60 geworden war – congrats. Auch Tommy Hosten erklärte sich bereit zu zocken, sollte Schäng schon beim Einspielen besser wieder die Halle verlassen. Vielen Dank Euch beiden!!!!! Jedenfalls kamen am Ende des Tages die Grünen in unsere Auslaufhalle (kriegen ja bald ne neue:-) und zack, sie waren auch nicht ganz komplett. Aber dafür erstmals mit Sebästchen Bley an Brett eins – natürlich gegen uns. Aber das motivierte uns sogar noch was mehr…

Als wir in Folge wiederum mit 3:0 aus den Startlöchern kamen, schien die Moral der Elsdorfer schon gebrochen muss man sagen. Nett, freundlich und entspannt spielte man jedes Spiel einfach runter. Gut für uns, wir nahmen die geringe Gegenwehr einmal gerne an.

Hervorzuheben ist der Sieg des Eingangdoppels Flo/Adi gegen keine geringeren als Blockovicz Stefan Kleefisch und Taktovicz Konni Heinrichs. Aber gegen Adi blocken muss man nicht und Taktik hilft da auch nichts, wenn Adam seine Bälle spielt; mal abgesehen von Flo dem teils das Grinsen im Gesicht zu stehen schien. Saubere Leistung Männers!

Ein 5-Satz-Match gab es zu bestaunen. Toto gegen Altveteran Konni. Letztlich sah es ganz gut aus als es dann hieß 5ter Satz “lets go”. Aber wie bei einer Pusteblume einmal drüber gepustet war auf einmal nichts los – gerade beim achsowichtigen Satzbeginn. Trauma wie bei Schäng in der Vorwoche im ersten Einzel. Den Vorsprung ließ sich Konni (der irgendwie fast ohne Vorhand spielte) nicht mehr nehmen. Toto, noch ein halbes Jahr und auch diese Nummern holtste !!!!!

Wolle bieß sich die Zähne gegen Blockovicz Stefan Kleefisch aus; das war wiederum so nicht unbedingt zu erwarten.

Jo, vielleicht noch Adis Einzel gegen SchnibbelChef Roland alias RWE Chef Glebe… Da spülte Schäng parallel schon gegen den kämpfenden Sebästchen… Für mich hörte sich das so an, als sei Adam auf der Spur, aber liest man seine Punkte, war der Charme wohl eher wie beim GrandPrix SongContest – grins. Se schienen aber Spaß zu haben bis es letztlich endete mit nem Becker-Hecht mit abschließender Judo-Rolle gegen die Hallenwand von Adi.

Da ich der Verfasser bin nehme ich die Worte meiner Mannschaft in den Mund: “Danke Andi für Deinen Einsatz. Das hat den Sieg so erst möglich gemacht.” Nette Worte wie ich finde und ich fühle mich auch noch einen Tag danach fit. Glück gehabt und zwei Spiele samt Doppel geholt. Alles im Spar-/Schongang-Modus.

Wir sind froh über die zweite gelungene Revanche in Folge. Das tut gut. Auch die Höhe der Spielverhältnisse unter den gegebenen Umständen ist prickelnd.

Nächste Woche erwarten wir ein anderes Kaliber in unserer noch netten Halle. Wir freuen uns sehr auf die Breiniger; es waren immer viele tolle heiße Spiele mit einem netten Beisammensein danach. So wird’s auch diesmal werden. Mal ganz offen, wir sind sicher ihr lest das Frank, wir planen bei keinem gesundheitlichen Ausfall mit Bomber gegen Euch. Solltet ihr diese Zeilen lesen: Zusammen in Eurer Schnitzelpfanne oder wie das Lokal hieß waren wir ja. Dieses Mal alle ins ICI Steakhouse? Mal was Gutes probieren?

Und das Beste zum Schluß: Neuerlich hatten wir unsere benötigten 7. Männer und Frauen im Hintergrund, natürlich angeführt von unserem Jörg. Suuuuuper!!!! Immer wieder mega!!!!
Kommt alle am Freitag – da werden sicherlich einige schöne Ballwechsel zu bestaunen sein.

Dubbel: 3 !!!!!!!
Schäng: 2 !!
Pommes: 2
Wolle: 1 (quasi kampflos gegen Konni)
Toto: 0
Flo: 1
Adi: 0


TTBL-TV

TTBL-TV

Termine

28.03.2019 (19:00 Uhr - 20:30 Uhr)
Schlüsselmeister Lukas
« Heimspiel

29.03.2019 (19:00 Uhr - 20:30 Uhr)
Schlüsselmeister Lukas
« Heimspiel

Wir empfehlen