4. Spieltag RR 2015/2016 - BC Viktoria 1915 Glesch/Paffendorf e.V.

4. Spieltag RR 2015/2016: GP I vs. Breinig I 9:4

geschrieben am 12.02.2016 von Andreas Schmitz


Breinig ohne Brett 2 und Dreibein Rainer leider verletzt. Wir hielten dagegen ohne Bomber und Bumsi, dafür gestärkt von Toto Hermanns. Besten Dank.

Erstmals für Trank UND Speis gesorgt (was übrigens schon alles feddich war zum Anpfiff;-) starteten wir die Runden. 2:1 unspektakulär hieß es nach den Doppeln.

Während Schäng Linkshänder mittlerweile zu spielen weiß und Hardy keine Chance ließ, tat sich Spartakus Pommes schwer gegen den clever agierenden Hanf. Im vierten Satz bei 8-10 und damit 2 Matchbällen gegen sich nahm Frodo ne Auszeit, flippte mal innerlich gekonnt aus, um dann das Ding rumzureissen. Im 5. ein Durchgang auf Augenhöhe bei dem sich Pinky böllernd durchsetzen konnte. 4:1

Hermi fand in Folge gegen seinen Gegner die ersten beide Sätze nicht ins Spiel. Die folgenden zwei Durchgänge sah es so aus, als könnte er noch 1000 Sätze so weiterspielen ohne einen abzugeben. Denkste. Im 5. dann die Flatter an zu vielen Passagen jene Sascha roch und clever auszunutzen wusste. Schade. Aber gegen ihn wird er nicht mehr verlieren. 5:2

Während KJ dann ohne große Probleme Ersatzmann Hilgers bezwang, tat sich Toto schwer. Is klar warum, sein Gegner hieß Dieter. Ein Altmeister der 2. Bundesliga. Die ersten beiden Durchgänge klar verloren, legte Toto bombastisch im dritten nach und gewann zu 2. Man musste denken der Knoten sei geplatzt. Aber Dieter, immer noch in voller Anzugsmontur, zog sich sein Jäkchen aus als Zeichen da geht noch mehr bei mir. Imponiert hiervon wurde es ein gefühlt engerer Satz; aber Toto hätte schlichtweg weniger Fehler machen müssen oder mehr treffen. So ging das Game an Didi. 6:3

Schäng heute lethargisch gesinnt aber ohne jede Reizschwelle ließ Frank keine Chance zum 7:3. Pommes dann gegen Hardy, einem geliebten Linkshänder. Während hier die ersten beiden Sätze holprig blieben hatte er danach alles in seiner Hand und überzeugte klar zum 8:3.

Wolle gegen den heißgelaufenen Sascha – der roch heute Lunte und wollte noch nen Sieg. Er machte es Wolle mit Schnittwechseln schwer. Dann diskuswurfartige Vorhandklatschen von ihm und die Panik war perfekt. Er war heute zu sicher im Verteilen ebenso wie im Angriff für unsere beiden Mannen. Gewohnt motiviert versuchte Wolle alles was geht, musste aber stets hinterherlaufen. Hat leider nicht geklappt zum 8:4.

Das folgende Spiel gegen den verletzten Rainer war dann reine Formalie zum 9:4.

Man könnte sagen, dass Breinig zu hoch verloren hat, eventuell zumindest einen Zähler.

Seis drum, es war ein schöner Abend für beide Mannschaften. Fast drei Kisten Bier und Haufen von Mett und Mist-Würstchen wurden vertilgt ehe um rund 1 Uhr die Halle verlassen wurde.

Wir wünschen Breinig den Klassenerhalt – deren Spiele ja noch kommen und Rainer gute Besserung auf das seine 3 Breine bald alle wieder funktionieren.

Nächsten Freitag erwarten uns die Kolpingstädter zu Mödrath. Laut Ralf´s Spielbericht zu folgen sei man nicht ganz komplett. Das glauben wir jetzt einfach mal nicht und reisen vollbesetzt an mit dem Willen auf 2 weitere Zähler.

Tabellarisch simmer wieder zweiter geworden. Dies auf Grund eines klaren Sieges von Koslar gegen Mersch. Wir haben also zwei Zähler nunmehr voraus. Fehlen derer drei zum Erstplatzierten. Genau diese drei Zähler haben wir uns im Hinrundenstart gegen Oidtweiler und Mersch verspielt. Mal sehen ob die erstplatzierten aus Lindern auch einmal patzen…

Dubbel: 2
Schäng: 2
Pommes: 2
Wolle: 1
Hermi: 1
Flo: 1
Toto: 0


TTBL-TV

TTBL-TV

Termine

28.03.2019 (19:00 Uhr - 20:30 Uhr)
Schlüsselmeister Lukas
« Heimspiel

29.03.2019 (19:00 Uhr - 20:30 Uhr)
Schlüsselmeister Lukas
« Heimspiel

Wir empfehlen