10. Spieltag RR 2022/2023 - BC Viktoria 1915 Glesch/Paffendorf e.V.

10. Spieltag RR 22/23 LL8 Erftstadt I vs. GPone 9;6

geschrieben am 02.04.2023 von Andreas Schmitz


Wie auch Kreuzau favorisiert war so auch heute Erftstadt. Doch in den ersten beiden Eingangsdoppeln ergab sich das Gefühl wir könnten auch hier direkt für eine einleitende Überraschung sorgen. Das Doppel Schäng/Pommes mauserte sich zum 3:1 Sieg da staunte man nicht schlecht die Schlußphase von Bumsi/Bonn anfeuern zu können. Mit 10:8 Führung im 5. Durchgang hätte hier das 2:0 kommen können. Doch leider vergab man irgendwie zu 10. Echt schade. Als dann Bailly/Botz in Folge unter die Räder kamen, stand es 1:2. Die erste Luft holten die Gastgeber die heute sichtlich unbedingter gewinnen wollten.

Bumsi legte los wie die Feuerwehr und führte klar mit 2:0 als ihm das Glück verlies und Leo pöh a pöh Sicherheit im Spiel gewann mit dem besseren aber ultraknappen Sieg. Gefühlt war das der zweite geklaute Punkt für die Gastgeber. Statt 3:1 in Front lagen wir 1:3.

Es folgten diverse schöne, größeren Teils in Sätzen knappere Dinger wobei die Städter die Oberhand hielten bis zum 4:8. Auf dem Weg dahin darf man nicht vergessen, dass Botz sein Einzel gewann gegen einen weit über hundert TTR stärkeren Hanno mal eben 3:0 zu gewinnen. Wahnsinnig starker Erfolg, aus meiner Sicht das Stärkste das ich je von Botz sah.

Bomber und Bailly holten zwei Einzelerfolge endlich mal knapp für uns zur Korrektur auf ein 6:8, so das wir noch Lunte rochen und die Gastgeber abermals nervös werden lassen ließ.

Als dann Botz den dritten Satz klar zu 5 zum 1:2 Stand holen konnte gegen Tim, der auch weit über 100 Punkte plus zu verzeichnen hat, ging da noch was. Doch nach gewohnt starkem Einsatz musste Botz im vierten denkbar knapp zu 9 gratulieren. Das berühmte Quänchen mehr und wer weiß wie der 5. Durchgang ausgegangen wäre.

Doch auf der anderen Seite lag die Paarung Schäng/Pommes im Schlußdoppel auch schon 0:1 hinten und das wäre sehr sehr schwer geworden ebenso noch rumzureißen.

Es war am Sonntag so umme halb drei oder so, das Spiel war vorbei. Wir mussten gratulieren und dank kalter Duschen fuhren wir heim. Der Sieg der Gastgeber geht unterm Strich in Ordnung, doch lass die ersten beiden Spiele für uns laufen, sprechen wir rechnerisch minimal von einem 8:8. Konnten wir uns nichts von kaufen, geht aber wie gesagt in Ordnung.

Dank Botz für den Sonntagseinsatz. Dann an Jörg und Sohn fürs Zuschauen.

Jetzt ist Osterpause und während diverse Ligen schon fertig sind dürfen wir alle danach noch einmal ran.

Für uns zu Hause geht es gegen Schlußlicht Lechenich. 2 Punkte sind zu erwarten. Wir sind 8er – steht auf de ersten undankbaren Reli-Platz. Werden wohl hoffentlich siegen, wo stehen wir dann? Lässt sich prognosemässig aus einen Nichtabstiegsplatz rechnen, aber wer weiß was am letzten Tag so alles noch kommt.


TTBL-TV

TTBL-TV

Termine

29.06.2024 (10 Uhr - 18:30 Uhr)
Vereinsmeisterschaften
« Heimspiel

Wir empfehlen