Weihnachtliches Grußwort.. - BC Viktoria 1915 Glesch/Paffendorf e.V.

Weihnachtliches Grußwort

geschrieben am 23.12.2022 von Thomas Fischer


Kurz vor Weihnachten gilt es nach dem letzten gestrigen Training vor den Feiertagen und auch nach dem doch recht gut besuchten 4er-Tisch-Turnier die Hinrunde etwas zu resümieren.

Auch, wenn die letzten Wochen aufgrund von Neuausrichtung für die Rückrunde etwas holprig erschien, so sei doch erwähnt, dass die Hinrunde insgesamt recht erfolgreich für unsere Teams ablief.

Es galt krankheitsbedingte, verletzungsbedingte und recht persönliche Rückschläge zu verkraften und zu verarbeiten und dennoch hoffe ich, dass die Betroffenen auch letztlich in unserer kleinen Gemeinschaft manchmal etwas Halt finden konnten.

Die Erste sollte eine doch recht erfolgreiche Hinrunde hinlegen, obwohl man mit dem krankheitsbedingten Ausfall von Neuzugang Marco Bailly direkt von vorne herein wusste, dass wieder etliche Ersatzstellungen nötig sein würden. Hier nochmal ein Dankeschön an alle, die ausgeholfen haben und das teilweise sogar richtig erfolgreich.

Mit einem ordentlichen 5. Platz in der Landesliga kann man unter den Umständen nicht nur, sondern muss man schon fast damit “leben”, wobei dies bei dem Tabellenplatz ja auch eigentlich der völlig falsche Ausdruck ist, hatte man neben dem o.g. Ausfall auch weitere Ersatzstellungen zu leisten, die aber immer wieder toll aufgefangen wurden.

Bei der Zweiten darf man zumindest mal jetzt zum Abschluss der Hinrunde vom Überraschungsteam der Hinrunde sprechen. Gerade erst “so richtig” aus der Kreisliga aufgestiegen, führt man aktuell die Bezirksklasse mit einem Punkt Vorsprung auf Mersch-Pattern an, gefolgt von Elsdorf mit 2 Zählern weniger. Mit 18:2 Punkten darf sich diese Bilanz sicherlich sehen lassen. Aufgrund der mannschaftlichen Geschlossenheit und des unbedingten Willens auch überraschen zu wollen, haben einige einen Sprung hinter sich, der sicher nicht nur der Zweiten an sich, sondern auch der Ersten sehr weiterhelfen konnte.

Die dritte Mannschaft konnte ebenso in der 1. Kreisklasse überraschen, da sie bei einem guten 5. Platz aktuell sogar immer noch den Tabellenführer im Blick haben darf, da sich die ersten Fünf der Liga nur maximal 3 Punkte voneinander trennen und sich erst ab Platz 6 die Spreu vom Weizen trennt, da hier dann schon 5Punkte Abstand vorhanden sind. Durch Neuzugang und “Neu-Mannschaftsführer” Daniel Jansen, der die Rotationstruppe gut im Griff hat, konnte man hier in einigen Spielen überraschen und den Grundstein für eine gute Rückrunde legen.

Bei Team 4, dessen Ambitionen ja nie wirklich in Richtung Aufstieg gehen, da man sich in der 3. Kreisklasse zu Hause fühlt, sprang ein sehr guter 4. Platz heraus. Da auch hier recht viel rotiert wird, umso schöner für das Team um Mannschaftsführerin und einzige Dame im Glescher Stall, Dana Harth, welche die Männer ja offenbar ordentlich an der Leine hält ;-)

Wenn man sich aktuell in der Tischtennislandschaft umschaut, sind es sicherlich spannende aber auch anstrengende Zeiten, da alles etwas zurückgeht und die Prioritäten seit Eintreten von Covid-19 sicherlich auch privat bei vielen anders gesetzt werden (müssen..).

Man bekommt in vielen Vereinen die Stimmung mit, die zwischen Rückgang der Mitgliederzahlen bis hin zur Lethargie und Auflösen von Mannschaften reicht. Auch uns treffen Stimmungen, Verletzungen, Neuorientierungen etc. aber auch, wenn man sich dann vor 3-4 Wochen zusammensetzt, um die Rückrunde irgendwie noch mit vier Mannschaften zu planen, treffen sich am vergangenen Dienstag fast die gleichen 16-18 Mitglieder, um nach heiklen Themen und Wochen der Unsicherheit ein Vierer-Tisch-Turnier zu spielen und einen ganz normalen Dienstag bis 4.30 Uhr morgens zu einer inoffiziellen Weihnachtsfeier zu gestalten.

Ein Dank gilt hier den Organisatoren Flo und Wolle aber natürlich auch allen, die dem “alten” Vorsitzenden nach den stressigen letzten Wochen ein Grinsen und irgendwie auch Hoffnung auf eine gute Rückrunde zurückgeben konnten.

Egal, was war, ist und sein wird..Das mannschaftsübergreifende Verständnis und Miteinander, dass uns immer am stärksten durch “dunkle” Zeiten geführt hat, konnte man am vergangenen Dienstag wieder spüren.

Es gibt ja immer mal wieder verschiedene Arten von Weihnachtswunder und auch, wenn ich das nicht ZU hochhängen möchte aber wenn es so etwas im Tischtennisbereich geben sollte, so war es für mich dieses Jahr genau das..Das man nach Neuausrichtung zur Rückrunde, auch mit der Gewissheit, dass es schwierig wird, trotzdem nach klarer und überwiegend offener Runde mit Kritiken kurze Zeit später wieder zueinander finden kann, um das Jahr doch recht entspannt aber doch auch schon wieder motiviert zu Ende gehen zu lassen.

Ich wünsche allen Vereinsmitgliedern aber auch Zuschauern unserer Youtube-Videos, Beobachter unserer Homepage und allen gegnerischen Teams eine besinnliche Zeit, um Kraft für die Rückrunde zu sammeln und sollte man sich nicht mehr sehen oder lesen: Einen guten Rutsch ins neues Jahr..


TTBL-TV

TTBL-TV

Termine

09.02.2023 (20:00 Uhr - 24:00 Uhr)
2. Glesch Cup
« Heimspiel

14.03.2023 (20:00 Uhr - 24:00 Uhr)
3. Glesch Cup
« Heimspiel

13.04.2023 (20:00 Uhr - 24:00 Uhr)
4. Glesch Cup
« Heimspiel

09.05.2023 (20:00 Uhr - 24:00 Uhr)
5. Glesch Cup
« Heimspiel

08.06.2023 (20:00 Uhr - 24:00 Uhr)
6. Glesch Cup
« Heimspiel

Wir empfehlen