8. Spiel RR 2018/2019 - BC Viktoria 1915 Glesch/Paffendorf e.V.

8. Spiel RR 18/19: Glesch 1 gegen Unterbruch 1 6:9

geschrieben am 17.03.2019 von Andreas Schmitz


Gegen den Tabellenprimus war ein Sieg zum greifen nah. Denn sie reisten ohne den starke zu null stehenden 3er zu uns an und wir konnten mit 2:1 aus den Doppeln rauskommen.

Doch SchäPo vergaben im ersten Durchgang im oberen Paarkreuz je ihre Eingangseinzel, ehe Mr. Cpt. Wii in der Mitte zu Siegen wusste und zum 3-3 ausglich. Lunge Wolle hatte in Folge gegen das eiskalte Händchen von Lukas Elbern leider wenig zu bestellen, so dass es unser unteres Paarkreuz richten musste dranzubleiben. Doch denkste. Oskar war abermals chancenlos und Toto unterm Strich ebenfalls. Hier reichte der Satzgewinn nach 0:2 Rückstand nicht für die Kehrtwende aus. 3:6 hieß es nun.

Oben musste jetzt aber auch alles passen, um wieder ins Spiel zu kommen. So kam es auch. Beide holten ihre Einzel zum zwischenzeitlichen 5:6.

Cpt. Wii und Cpt. Woo fighteten was das Zeug bzw. die Luft hergaben. Wii wurde denkbar knapp in einem von Ralleys geprägten Spiel belohnt. Wolle schnupperte nach 1:2 Satzrückstand am Ausgleich, musste aber zu 10 gratulieren. Arrrggggghhhhhh. 6:7

Oskar, der mittlerweile offenkundig resigniert kam null ins Spiel und traf kein Land. 6:8.

Toto versuchte wieder alles, danke dafür. Immer stets mutig und einsatzwillig und das bei seinem Rückrundendebakel. Top. So muss das sein. Nach 0:2 Satzrückstand begann sein Faden zu glühen, die Fehlerchen blieben aus und zum Lohn stand es dann 2:2. Im entscheidenden Durchgang dann der Fehlstart des Jahres mit 0:7 Rückstand. Zuviel des guten, das war nicht beim routinierten Holger nicht mehr wettzumachen.

Und so hieß es am Ende letztlich verdient 6:9.

Da hilft alles Grübeln nichts. Wir wissen woran es lag und liegt, nicht schon deutlich mehr Punkte in dieser Runde eingefahren zu haben. Dennoch halten wir am Unterfangen Landesliga weiter fest und hoffen noch weitere nötige Punkte zum sicheren Klassenerhalt einzufahren. Auch wenn es unser Tischtennisgott zurzeit nicht allzu gut mit uns meint. Denn die Brander schlugen für uns überraschend Porselen und zogen an uns vorbei. Ebenso haben Brand wie Oidtweiler und wir noch gefühlt “machbare” Aufgaben, so dass der restliche Verlauf weiterhin denkbar knapp laufen werden wird. Wir brauchen jede Unterstützung und sportlichen Mut.

Wir gratulierten den immer netten wie fairen Gästen aus Unterbruch und tranken noch ein Bierchen zusammen, ehe das ICI uns noch den Rest gab. Lecker wars.

Dubbel: 2
Schäng: 1
Pommes: 1
Wii: 2
Woo: 0
Oskar: 0
Toto: 0


TTBL-TV

TTBL-TV

Termine

29.06.2024 (10 Uhr - 18:30 Uhr)
Vereinsmeisterschaften
« Heimspiel

Wir empfehlen