6. Spieltag HR 2015/2016 - BC Viktoria 1915 Glesch/Paffendorf e.V.

6. Spieltag HR 2015/2016: BCV GP I vs. SV Sportfreunde Hörn I 9:4

geschrieben am 03.11.2015 von Andreas Schmitz


Am 6. Spieltag empfingen die doch recht unterschiedlich stark besetzte Truppe aus Hörn. Die Hörner traten mit dem TTR-stärksten Spieler der Liga, Völpel an.

Wir spielten ohne Bomber, dafür mit gestärkt von Hosti. Vielen Dank für Deinen Einsatz.

Nach den Eingangsdoppeln stand es “erwartungsgemäß” 2:1 für uns.

Oben schaffte es Pommes in drei Sätzen 14 Punkten gegen Völpel zu holen. Blieb aber letztlich ohne Satzgewinn gegen den sehr sicher agierenden Kontrahenten. Gute Aufschläge, gute Vorhandtopspins ebenso wie eine gute Spielübersicht zeichneten ihn aus. Pommes bekam keinen Zugriff. Auf der anderen Seite hatte Schäng es leicht gegen den zweier und gewann glatt in 3 Sätzen. 3:2

Es folgten zwei Siege aus unserer Mitte, wobei Halloween-Bumsi keinen Satzverlust zu verbuchen hatte. Wolle tat sich da schon schwerer gegen den recht sicher angreifenden Härtel. ABER: Auch dieses Spiel wurde in vier Durchgängen geholt. Perfekt. 5.2

Während Brustikus seinen Lauf in Folge bestätigte und das Ding heimholte, tat sich Hosti gegen das krumme Spiel einfach zu schwer. 6:3

Es folgte das Spiel des Abends – Schäng gg. Völpel. Schön soll es anzusehen gewesen sein, war in Folge die Meinung. Hat aber leider keinen Punkt gebracht, denn Schäng verspielte nicht nur die 2:1 Satzführung, sondern gar im 5. Durchgang eine sichere 5:1 Führung ehe der Faden zu reißen begann. Routinier Völpel roch das ganze und legte eine etwas aggressivere Schippe auf nach dem Motto alles auf eine Karte. Zu Recht. Schäng war überrumpelt und zeigte Nerven. Beim Stand von 9:9, eigentlich DIE Stärke von Schäng, zwei relativ einfache Fehler und schon durfte er gratulieren. Alles in allem aber eine sehr geile Partie. Pommes tat sich dann erneut heute etwas schwerfällig gegen den eigentlich überforderten zweier, brachte den Punkt dennoch verdient im 4. rein. 7:4.

Bumsi hatte im Grunde dieselben Problemchen mit der Hartnäckigkeit seines Gegners, genau wie Wolle. Härtel machte immer weiter und weiter – aber, Bumsi auch. Mit Druckschupf voraus konnte er das Ding in den knappen Situationen das berühmte Quänchen mehr domminieren. Sein Gegner hatte heute bei uns aber sowas von knappe Sätze gegen sich zu verbuchen. Schaut mal rein. Wolle brauchte auch bis in den vierten Durchgang um dann zu sehen, wie man mit 30% weniger das x-fache an Mehr herauholen kann. So ließ er seinem Gegner im 4. 3 Punkte und im letzten Durchgang auch nur noch 4 Punkte. Taktisch gewonnenes Spiel mit dem Ergebnis: 9:4 für uns.

Gewinnt Härtel heute beide Spiele wird die Kiste sehr eng für uns. Gewinnt Schäng indes sein Spiel wäre der Sieg klarer ausgegangen.

Im Fazit sind wir daher mit dem zu 4 zufrieden und freuen uns auf die Gastgeber aus Koslar am kommenden Spieltag.

Leider hat das mit dem Verlegen nicht geklappt auf unseren Wunsch hin – macht aber jetzt garnichts mehr ;-) Wollen wir uns weiter oben festsetzen, müssen 2 Zähler her.

Dubbel: 2
Schäng: 1
Pommes: 1
Bumsi: 2
Wolle: 2
Botz: 1
Hosti: 0


TTBL-TV

TTBL-TV

Termine

28.03.2019 (19:00 Uhr - 20:30 Uhr)
Schlüsselmeister Lukas
« Heimspiel

29.03.2019 (19:00 Uhr - 20:30 Uhr)
Schlüsselmeister Lukas
« Heimspiel

Wir empfehlen