3. Spiel RR 2018/2019 - BC Viktoria 1915 Glesch/Paffendorf e.V.

3. Spiel RR 18/19: Bor. Brand - Glesch I 9:2

geschrieben am 02.02.2019 von Andreas Schmitz


Es mag mal wieder den Bällen geschuldet sein, sonst fehlen uns spielerisch die Erklärungen. Denn eigentlich sollte man sich auf Augenhöhe miteinander befinden.

Bis auf das Verhalten der Gastgeber, jedenfalls das zwischen Zeilen, mit allen sich aufeinander reihenden Mimiken und Gesten, den Zwischenrufen von der Bande aus. Klar, wir sind auch keine Lämmer in schwarz-gelb, aber diese teilweisen Schubladen kennen wir noch nicht mal. Man durfte sich sogar selbst n Ball holen, bei den Bänken hinter der Bande. Wo natürlich jemand saß und grinste. Näheres dazu sparen wir uns, weiß es der schlimmste Fall des Abends sicherlich selbst und hat es eh extra gemacht, wie so mancher manches… Das hat bei uns jedenfalls gewirkt. Und das Verhalten wurde immer schöner, je fortgeschrittener der Abend war. Rest: siehe letzter Satz des Berichts hierzu.

Bis auf Lemmy waren wir alle sowas wie Totalausfälle. Haderten erneut in der Ferne mit viel Kante- und Netzraus. Bekamen immer erst zu spät in den Partien Zugriff. Da waren die Züge aber schon abgefahren. Gleichzeitig machen eigene Verunsicherungen den Gegner stark, weiß jeder. Und so kam zusammen was geschah. Bis auf SchäPo und Capt. Wii holten wir nix. Schäng hätte noch zwei Dinger holen können, aber uch nix.

Das i-Tüpfelchen gelang den Gastgebern dann noch in der Schlußrede in der man dem Ganzen dann noch diverse Hüte aufsetzte. Wir sagen mal so, ohne jedes Feingefühl und ohne jedes Verständnis geblickt zu haben, dass wir völlig genervt von denen und unseren Leistungen waren. Selten haben wir Menschen in einem solch eigenem Kosmos gesehen, in so einer isolierten Blase oder wie man es beschreiben soll.

Wir gratulierten zum hohen Sieg, der natürlich vom Papier her ganz verdient war.
Wir wünschten alles Gute für die restlichen Spiele.
Und das beste zum Schluß unserer Schlußrede:
Wir schlugen die Einladung zum Bier erstmals in der Tischtennis-Geschichte aus mit den feingefühligen Worten, es seien nicht mehr die Sympathischsten. Auf deutsch: mit Euch? Habt ihr jetzt völlig den Knall überhört? Und siehe da: die blickten sich an wie Autos und wussten nicht mal was los ist. So sah es jedenfalls aus. Hammer. Voll psycho.

Haken dran, fertig. Es geht weiter.


TTBL-TV

TTBL-TV

Termine

28.03.2019 (19:00 Uhr - 20:30 Uhr)
Schlüsselmeister Lukas
« Heimspiel

29.03.2019 (19:00 Uhr - 20:30 Uhr)
Schlüsselmeister Lukas
« Heimspiel

Wir empfehlen