10. Spiel RR 2018/2019 - BC Viktoria 1915 Glesch/Paffendorf e.V.

10. Spiel RR 2018/2019 Glesch 1 - Düren 1 9:3

geschrieben am 31.03.2019 von Andreas Schmitz


Erst einmal zum Spiel:

Gegen die stark ersatzverstärkten Dürener, zu unserem Glück, konnten wir einen Kantersieg einfahren. Dabei hätten wir im Nachgang betrachtet aus taktischen Gründen besser die Doppel SchäPo und BomberWolle getauscht, sprich SchäPo an Doppel zwei. Denn, wir müssen im harten Konkurrenzkampf mit Oidtweiler tatsächlich auf jedes Spiel achten. So hauchdünn ist unser in Anführungszeichen Vorsprung. Schaut euch die Tabelle an. Unfassbar eng alles. Letztlich gingen wir nur mit einem 2:1 in die Einzel.

Hier konnte Schäng gegen Julian klar gewinnen. Leider reichte es für Pommes gegen Top-Mann Matthias nicht, Schritt zu halten. 3:2

In Folge setzte es deutliche Siege für unsere Mannen Bomber, Lemmy, Wolle und Toto mit insgesamt nur einen Satzverlust zum 7:2.

Wir wollten unbedingt so deutlich gewinnen, wie es geht.

Sensationeller Weise muss man sagen konnte Schäng seinen Angstgegner Servatius 3:0 bezwingen. Wooooobei, ob das so verdient war. Es lag zwar nicht an Nassen oder glücklichen Momenten, sondern wohl eher am Druck, mit dem Schäng heute gut umgehen konnte. Denn nur so ist es erklärlich, das nach jeweiligen Satzrückständen in den Durchgängen 1 und 2 von je 6:10 (!!) beide Sätze zu 10 geklaut werden konnten. Im dritten Durchgang war das Eis dann gebrochen und der Satz hätte indes höher gewonnen werden können. 8:2

Pommes in einem Schlagabtausch gegen Julian Heimbach, den so niemand erwartet hatte. Denn eigentlich liefert das Spiel von Julian für gute Angreifer eigentlich eine Vorlage nach der anderen, auf Grund von stets lang gelegten Bällen. Doch irgendwie hatte Frodo heute keinen guten Tag erwischt, ganz ganz oft Kante raus, ob nun auf Punkt gespielt oder im Versuch erstmal sicher voraus. Unterm Strich im 5. Satz dann doch deutlich zu 6 verloren. 8:3

Bomber machte im Anschluß den sprichwörtlichen Sack zu, den Deckel drauf zum 9:3.

Da Oidtweiler, unser ärgster Mitstreiter, im Parallelspiel gegen Lindern ebenfalls mit 9:3 auftrumpfte, hat sich tabellarisch nichts verändert. Weiterhin stehen wir punktgleich mit nur 2 Spielchen besserem Verhältnis auf dem ersten nicht Religationsplatz.

Das wird noch ein heißer Kampf am letzten Spieltag kommende Woche. Theoretisch kann es auch gar noch die Borussen aus Brand erwischen, sollten die Oidtweiler gegen Düren siegen, wir in Erkelenz gewinnen und parallel Brand beim Primus Unterbruch verlieren. Wir können uns daher auf nichts verlassen, müssen es selbst irgendwie schaffen, erneut gegen aber dann in Erkelenz die absolut nötigen zwei Zähler einzufahren. Denn normalerweise sollte Brand in Unterbruch verlieren und wir wären ein Pünktchen davor, unabhängig davon was Oidis reissen. Ein Untentschieden indes wird uns mangels Spielverhältnis gegen Brand nicht ausreichen. Es wird noch ein heißer Tanz…

Dubbel: 2
Schäng: 2
Pommes: 0
Bomber: 2
Lemmy: 1
Wolle: 1
Toto: 1


TTBL-TV

TTBL-TV

Termine

13.04.2023 (20:00 Uhr - 24:00 Uhr)
4. Glesch Cup
« Heimspiel

09.05.2023 (20:00 Uhr - 24:00 Uhr)
5. Glesch Cup
« Heimspiel

08.06.2023 (20:00 Uhr - 24:00 Uhr)
6. Glesch Cup
« Heimspiel

08.06.2023 (20:00 Uhr - 24:00 Uhr)
6. Glesch Cup
« Heimspiel

Wir empfehlen